Bei einer Schlauchmagen-Operation, welche häufig auch als Sleeve-Resektion oder Sleeve-Gastrektomie (engl. sleeve = Schlauch) bezeichnet wird, entfernt der Chirurg einen Teil des Organs. Dadurch wird der Magen um circa 80-90 % verkleinert. Der verbleibende schlauchförmige Restmagen (2-3 cm) verfügt anschließend über ein neues Magenvolumen von ungefähr 85-150 ml. Im Vergleich: Ein gewöhnlicher Magen fasst i.d.R. 2-3 Liter. Durch das geringere Fassungsvermögen des Schlauchmagens isst der Patient nicht nur weniger, auch fühlt er sich aufgrund der schnelleren Dehnung der Magenwand vorzeitig gesättigt.

Das generelle Ziel der Magenverkleinerung ist jedoch die Entfernung der großen Magengravur, in welcher die gastrointestinalen Hormone, also die sog. Hungerhormone wie z.B. Ghrelin gebildet werden. Aus diesem Grund bezeichnet man die Schlauchmagen-OP in der Türkei häufig als „metabolische Chirurgie“, da mittels dieser Technik der Appetit zusätzlich gezügelt wird. Zudem führt solch eine restriktive Magen-OP bei Patienten mit bestehendem Diabetes zu deutlichen Verbesserungen. Weiterer Vorteile der Schlauchmagen-OP in der Türkei sind, dass zum einen keine Fremdkörper (z.B. Magenband) eingebracht werden müssen, und zum anderen die Funktion des Magens intakt bleibt. D.h., auch der Verschluss von Mageneingang und –ausgang bleibt bei einem Schlauchmagen erhalten. Gut ist zudem, dass nur wenige Wochen nach einer Magenverkleinerung alle Lebensmittel wieder erlaubt sind.

Oftmals ist die Schlauchmagen-OP nur ein Baustein innerhalb der Adipositas-Therapie. Denn, bei extrem übergewichtigen Patienten ist ein Schlauchmagen zwar sehr effizient, kann aber bei anhaltenden schlechten Ernährungsangewohnheiten – wie dem Verzehr von vielen Süßigkeiten oder zuckerhaltigen Getränken – zukünftig auch als ungeeignet eingestuft werden. In solchen Fällen ist dann ein sog. maloperatives Verfahren (z.B. Magenbypass) sinnvoll. Des Weiteren ist der Schlauchmagen für Menschen mit einer Refluxerkrankung nicht kompatibel, da sich das Sodbrennen nach der Magen-OP verstärken könnte.

Generell handelt es sich bei der Schlauchmagen-Operation um eine minimal-invasive Magen-OP-Technik, welche laparoskopisch mittels Schlüssellochmethodik und unter Vollnarkose von Ihren Fachchirurgen in der Türkei durchgeführt wird. Die Dauer des Klinikaufenthaltes in der Türkei beträgt nach einer Schlauchmagen-OP etwa 5-7 Tage.

BMI-Rechner

  • Untergewicht0 - 18,4
  • Normalgewicht18,5 - 24,9
  • Übergewicht25 - 29.9
  • Adipositas30 - 34.9
  • Starke Adipositas35+

BMI (Body Mass Index) ermittelt nach einer einfachen Formel (Körpergröße im Verhältnis zum Gewicht), ob Sie Über-, Unter- oder Idealgewicht haben.