Gewichtszunahme nach Magenbypass Op: Können Sie eine weitere Operation durchführen lassen? 

V


Gewichtszunahme nach Magenbypass Op: Können Sie eine weitere Operation durchführen lassen?
Es ist nicht ungewöhnlich, dass Patienten nach einer Magenbypass-Operation nach der Operation wieder an Gewicht zunehmen. Ist also eine weitere Operation möglich? Die kurze Antwort ist ja. Manchmal ist eine zweite Magenbypass-Operation medizinisch gerechtfertigt.

Eine zweite Operation birgt jedoch ein erhöhtes Komplikationsrisiko.Diese Komplikationen können schwerwiegend sein, einschließlich Infektionen, Blutungen und Undichtigkeiten im Magen-Darm-Trakt. Aufgrund der Risiken, die mit wiederholten Magenbypass-Operationen verbunden sind, wird sie normalerweise nur durchgeführt, wenn nach der Magen Op bestimmte körperliche Veränderungen im Körper auftreten. Diese Änderungen können das anfängliche Verfahren unwirksam machen. Ein weiterer Grund, warum eine zweite Operation eine Option sein könnte, ist, wenn die ursprüngliche Art des Eingriffs nicht die beste Lösung für den Patienten war. In diesem Fall kann eine Revisionsoperation durchgeführt werden, die dies für effektivere Ergebnisse korrigiert.

Gewichtszunahme nach Magenbypass Op – Über Magenbypass-Operationen

Magenbypass-Operationen unterscheiden sich von anderen Operationen, da sie einen erheblichen emotionalen Aspekt mit sich bringen, der das Ergebnis beeinflussen kann. Ein Magenbypass zur Gewichtsabnahme kann lebensverändernd sein, aber es ist ein langwieriger Prozess. Es erfordert ein starkes Unterstützungssystem und eine Verpflichtung zu langfristigen gesunden Lebensgewohnheiten, um erfolgreich zu sein.

Wenn Patienten nach einer Magenbypass-Operation eine Gewichtszunahme feststellen, besteht der erste Schritt darin, ihre Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten zu bewerten. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich alte Essgewohnheiten im Laufe der Zeit allmählich wieder einschleichen. Emotionales Essen ist ein häufiges Problem bei vielen bariatrischen Patienten. Es wird immer vor einer Operation angesprochen, normalerweise in Form von Beratungs- oder Therapiesitzungen.

Aber es kann jederzeit wieder auftauchen, wenn Sie Achtsamkeit in Ihren Essgewohnheiten nicht üben. Ein weiterer häufiger Grund für eine Gewichtszunahme ist, körperliche Aktivität nicht zu priorisieren. Abgesehen von der richtigen Ernährung ist ein großer Teil des Erfolgs einer Adipositaschirurgie das Engagement eines Patienten für eine regelmäßige Trainingsroutine.

Gewichtszunahme nach Magenbypass Op

Gewichtszunahme nach Magenbypass Op: Es ist wichtig zu beachten, dass eine gewisse Gewichtszunahme bei Patienten mit Adipositaschirurgie normal ist. Wenn ein Patient erhebliche Mengen an Gewicht verloren hat, ist eine Gewichtszunahme von 5 Pfund im Laufe der Zeit völlig normal. Tatsächlich wird der Erfolg einer bariatrischen Operation so definiert, dass 50 % Ihres Gewichtsverlusts fünf Jahre nach Durchführung des ersten Eingriffs erhalten bleiben. Es ist selten, dass Patienten nach der Operation ihr gesamtes Gewicht wiedererlangen. Ab einem bestimmten Punkt ist es völlig normal, dass sich die aktive Gewichtsabnahme verlangsamt und Ihr Körper sich neu kalibriert.

Bei manchen Patienten hängt die Gewichtszunahme nach einer Magenbypass-Operation nicht mit Ernährung und Bewegung zusammen. Es gibt 2 primäre Umstände, in denen eine weitere Operation medizinisch gerechtfertigt ist, wenn auch selten. Die erste ist eine Komplikation, die als Fistel bezeichnet wird. Hier bildet der Körper einen neuen, alternativen Weg zu dem, der während der Operation geschaffen wurde. Es kann zu Gewichtszunahme sowie anderen Symptomen wie Bauchschmerzen und Fieber führen.

Gewichtszunahme nach Magenbypass Op: Die zweite Komplikation tritt typischerweise ausschließlich bei Patienten auf, die sich dem Roux-en-y-Magenbypassverfahren unterzogen haben. Es wird als gastrojejunale Stomadilatation bezeichnet. Das gastrojejunale Stoma ist eine chirurgisch hergestellte Verbindung vom Pouch zum Dünndarm. Studien haben gezeigt, dass sich diese Verbindung erweitern kann, was zu einer erhöhten Gewichtszunahme führt.

Für einige Patienten kann ein fehlgeschlagenes Verfahren bedeuten, dass die von ihnen gewählte spezifische Verfahrensoption möglicherweise nicht die beste Lösung für sie war. Beispielsweise kann sich ein Patient für eine Lapband-Operation entschieden haben, die zu Nebenwirkungen geführt hat. In diesem Fall kann eine Revisionsoperation das Magenband entfernen und zu einer anderen “Schlauchmagen Op Türkei” wechseln.

Sprechen Sie noch heute mit einem Magenbypass-Chirurgen

Unsere Chirurgen bei MVT führen seit über Zehnjahren “Magenverkleinerung Türkei” durch. Sie haben mehr tausende Operationen durchgeführt und unsere Patienten haben hervorragende Ergebnisse erzielt. Unsere Patienten haben mehr Gewicht verloren als der Bundesdurchschnitt und unsere Komplikationsrate ist deutlich niedriger. Die Erfahrung, Teamarbeit und Liebe zum Detail unserer Chirurgen haben dazu beigetragen, erfolgreiche Ergebnisse für unsere Patienten sicherzustellen. Unser Zentrum für Adibositaschirurgie in Antalya zählt zu den besten in der Türkei. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen zusammenzuarbeiten, um Ihre Gewichtsabnahmeziele zu erreichen.